Home » Banks Peninsula Track

Banks Peninsula Track

1.52K 1

Wir nutzen unseren zweiten Tag in Akaroa für eine Wanderung auf und neben dem Banks Peninsula Track. Der Banks Peninsula Track wurde 1989 von 8 Farmern gegründet, ist eine private Version der DOC Tracks und durchquert sogar ein paar DOC Schutzgebiete. Die Wanderung führt über das private Land der Farmer, übernachtet wird auf oder nahe den Farmen. Die Zahl der Wanderer ist durch die Zahl der Betten begrenzt und wurde daher auf 16 täglich (je Abschnitt) beschränkt. Die Farmer achten streng darauf, dass keine anderen Wanderer ihren Track benutzen. Die Hinweisschilder sind für die Wanderer versteckt oder verschlüsselt – so findet man zum Beispiel kurz vor dem öffentlichen Teil dieses Hinweisschild 😉

IMG_5176

Wir fahren über die Lighthouse Road bis zur Kreuzung Lighthouse Road / Fleat Road und parken unseren Wagen nahe der Kuppe. Für Strecke braucht man keinen Geländewagen, der Weg ist aber sehr steil. Fühlt ihr euch bereits auf der geteerten Straße nicht wohl, solltet ihr euren Wagen lieber in einer der ersten Buchten drehen, im späteren Schotterteil gibt es eigentlich keine Wendemöglichkeiten.

Weg zur Flea Bay-2

Von der Kreuzung wandern wir über die Fleat Road runter zur Fleat Bay, schon der Abstieg ist steil und anstrengend.

Flea BayDie tollen Ausblicke sind aber den späteren Aufstieg (ihr werdet ihn verfluchen) wert. Die Fleat Bay ist eine hübsche Bucht mit einer kleinen Siedlung. Neben Pinguinen, findet man hier Seelöwen, Delfine und zahlreiche Vögel. Wir waren Ende Januar in der Bay und die Pinguine hatten ihre Nester zum Großteil leider schon verlassen.

Flea Bay - Pinguin Nest

Als Gäste dürft ihr nur den vorderen Teil der Fleat Bay betreten, der Weg zu den Toiletten ist aber freigegeben.

Weitere Bilder von der Banks Peninsula findet Ihr hier.

Und hier noch ein Bild vor dem abschließenden Aufstieg – Mitleidsbekundigungen gerne in die Kommentare 😉
Aufstieg aus der Flea Bay

One Comment

Leave A Reply

Your email address will not be published.